h1

Privatdetektive leben von Kontakten

21. März 2010

Wie der Berufsalltag eines Privatdetektivs aussieht, beschreibt ein Artikel, der im Berliner Tip-Magazin kürzlich erschienen ist. Beobachten, Recherchieren und lückenlos dokumentieren. Das sind die Aufgaben eines Privatdetektivs – oder in diesem Fall einer Privatdetektivin. Die Fähigkeit, sich unauffällig zu bewegen und dabei die observierte Person nicht aus den Augen zu verlieren, ist eine hohe Kunst. Aber auch technisches Know-How gehört dazu. Ohne professionellen Umgang mit Laptop und GPS kann ein Detektiv heutzutage kaum noch konkurrenzfähig sein. Und dann gibt es noch ein ganz wichtiges Erfolgskriterium für Detektive: Kontakte, Kontakte, Kontakte. Ohne ein breites Netzwerk wird die Informationsbeschaffung zur Unmöglichkeit.

h1

Ladendetektive haben einen langen Atem!

23. Februar 2010

Hier mal ein etwas kurios anmutender Beitrag zum Arbeitsalltag eines Ladendetektivs: Die Welt berichtet am 21. Februar von einem Ladendieb, der mit seinem Diebesgut in Höhe von 1,50 Euro durch die ganz Stadt floh – den Detektiv immer auf den Fersen. Der Dieb versteckte sich in einer Mülltonne, wo er dann vom Ladendetektiv gestellt wurde. Der Ladenermittler hat quasi in „Notwehr“ gehandelt, als er den Dieb verfolgte und war erfolgreich. Dieb gefasst, Detektiv glücklich, Ware wieder da!

h1

Welche Rechte haben Kaufhausdetektive/Ladendetektive?

9. Februar 2010

Angenommen man schlendert durch ein Kaufhaus und schaut sich mal diesen, mal jenen Kleinstartikel genauer an und nimmt den ein oder anderen auch in die Hand. Plötzlich wird man von jemandem angesprochen. Wie sich herausstellt, ist es der Kaufhausdetektiv, der einen bittet, ihm in sein Büro zu folgen. Was tun?                      Den Rest des Beitrags lesen »

h1

Neue Gewerbeordnung hat Relevanz für Detektive

3. Februar 2010

Es gibt einen interessanten Artikel (13.01.10 – „Gewerbeordnung betrifft auch Detektei“), der über die Bedeutung der Berufsqualifikation für Detektive berichtet, die im Europäischen Raum tätig sein wollen. Demnach ist die Aufnahme einer detektivischen Tätigkeit in vielen Ländern der EU zukünftig aufgrund der Umsetzung einer europäischen Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen nur noch dann möglich, wenn die Detektiv-Berufsqualifikation mittels Dokumente tatsächlich nachgewiesen werden kann. Innerhalb von Deutschland kann sich bisher jeder mit einer Detektei selbständig machen, der einen entsprechenden Gewerbeantrag stellt.
Ein richtiger Schritt in die richtige Richtung und sicher kein Problem für die Mitglieder des BDD (Bund Deutscher Detektive) und für Detektive, die Ihr Know-How in Sachen Ermittlungen im Rahmen einer zertifizierten Detektivausbildung erworben haben.

h1

Detektivkosten können eingeklagt werden

30. November 2009

Ich bin soeben auf einen sehr interessanten Beitrag im jur-blog.de gestoßen. Kürzlich hat das Oberlandesgericht in Karlsruhe entschieden, dass ein Geschädigter, der mittels einer Detektei nachweisen konnte, dass und durch wen er geschädigt wurde, zumindest einen Teil der Kosten, die ihn das Einsetzen des Detektivs gekostet hat, vom Beklagten zurückerstattet bekommt. Den Rest des Beitrags lesen »

h1

Ermittlern auf der Spur

8. Juli 2009

In diesem Blog soll es um Detektive gehen, die im Folgenden manchmal auch einfach nur Ermittler genannt werden. Es gibt verschiedene Arten von Ermittlern, aber eines haben alle gemeinsam: sie werden von Mandanten beauftragt, etwas herauszufinden. Schauen wir uns doch mal an, welche Arten von Ermittlern es gibt: Den Rest des Beitrags lesen »